Es war einmal...

Es war einmal ein kleines Mädchen das hieß Katharina. Es war nicht einmal einen Tag alt, da wurde es ein ganz klein bisschen krank. Das Blut war nicht ganz richtig, und der Doktor meinte, es sei besser, wenn Katharina auf die Krankenstation käme. Dort konnte man besser auf Katharina aufpassen, und wieder ganz gesund machen. Katharina bekam ein kleines Schläuchlein am Kopf festgemacht, wo die Medizin reinkam Die Krankenstation war nicht so schön, aber die Mama kam ja immer, und Papa war ja auch immer da. Auch die Großeltern durften Katharina besuchen. Der andere Besuch, der auch Katharina sehen wollte, musste von außen durch die Scheibe kucken. Das war nicht schlimm, denn Katharina war oft müde, und schlief die meiste Zeit, und ließ sich nicht stören. Manchmal hörte Katharina eine Melodie, die sie schon kannte. Am Bettchen hing nämlich eine Spieluhr, die sie schon oft gehört hatte. Dann war Katharina glücklich

Zurück